Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Wir sind eine Gruppe von neun Privatpersonen unterschiedlicher Nationalitäten (Ukrainer, Russen, Tschetschenen, Griechen und Deutsche), die mit Familien und Freunden sowohl in der Ukraine als auch Russland in Verbindung stehen. Wir betreuen diese Seite in unserer Freizeit und geben durch die Beiträge unsere persönliche Sichtweise der Dinge wieder.

Das ist Faschismus: Jagd auf Andersdenkende / Nazi-Kollaborateuere zu Veteranen des II. Weltkrieges erklärt und als Befreier sowie Helden gefeiert

Ein Kommentar

Das ist Faschismus: Jagd auf Andersdenkende / Nazi-Kollaborateuere zu Veteranen des II. Weltkrieges erklärt und als Befreier sowie Helden gefeiert / Gleichsetzung und Verbot von Propaganda des Nationalsozialismus und Kommunismus
+++FOTO 1 (Saporoshje) + 2 (Odessa) + 3 (Cherson): In der Ukraine ist jetzt die Jagd auf die „alltäglichen Separatisten“ eröffnet. Wer die Regierung kritisiert, ist ein potenzieller Separatist und Kreml-Agent. Die Fernsehsendungen, Medien- und Straßenwerbung geben Tipps, wie man einen Separatisten erkennt und unter welcher Nummer man ihn melden soll.
Wie erkennt mann einen Separatisten (Foto 3, im Uhrzeigersinn):
**Er spricht von dem faschistischen Putsch
**Er gibt Amerika Schuld an allem
**Seine Wortwahl: u.a. „Junta“, „Russen sind unsere Brüder“
**Er schreit, dass die ukrainischen Einheiten das Donezbecken abschlachten
**Er erzählt darüber, wie schön es in der Sowjetunion war
**Sein obligatorisches Kennzeichen – das Sankt-Georgs-Band
**Er glaubt den russischen Medien
In den Gefängnissen des SBU (ukrainischer Geheimdienst) sitzen ca. 1500 Andersdenkende. Allein heute hat der SBU 29 Menschen in Odessa verhaftet: Verdacht auf terroristische Aktionen. Darunter zwei Frauen, die an jedem 2. des Monats das Gedenken an die Massaker-Opfer im Gewerkschaftshaus organisierten. Am 1. April wurde die „Bande“, bestehend aus 3 Kommunisten, festgenommen: Vorwurf – Beteiligung an den Terroraktionen in Odessa. Die Schlacht um Odessa wurde am 10. April 1944 mit dem Sieg der Roten Armee beendet. Morgen ist das Jubiläum…

http://www.sbu.gov.ua/sbu/control/uk/publish/article?art_id=140255&cat_id=39574

+++FOTO 4: Die Oberste Rada hat heute offiziell ОУН-УПА (Organisation Ukrainischer Nationalisten-Ukrainische Aufstandsarmee) und andere nationalistische Einheiten, welche mit den Nazis kollaborierten, zu Kämpfern für die ukrainische Unabhängigkeit und Veteranen des II. Weltkrieges erklärt.
**Link zum Artikel, in dem auch das Video aus der heutigen Rada-Sitzung dabei ist, bei der der Abgeordnete der Radikalen Partei und Sohn von Schuchewitsch, einem Idol des ukrainischen Nationalsozialismus, spricht:

http://www.segodnya.ua/politics/laws/2538-veterany-upa-606653.html

**Zum weiteren Idol des ukrainischen Nationalsozialismus: „Stepan Bandera war in den Augen der Nazis ein Hoffnungsträger bei der „Neugestaltung“ Mittel- und Osteuropas… Der Berliner Historiker Bohdan Osadczuk, Jahrgang 1921 und in seiner Heimat Ukraine der wohl bekannteste Emigrant, warnt seine Landsleute: „Dieser Bandera-Kult schadet dem Land. Ein Kult des Faschismus ist immer schädlich, ob in Italien, das den Faschismus nicht aufgearbeitet hat, oder hier.““ – aus einem Artikel der „Welt“, 2009:

http://www.welt.de/welt_print/kultur/article4853190/Der-Ukrainer-der-Hitler-aus-dem-Ruder-lief.html

ES IST EIN TRITT MIT SPRINGERSTIEFEL IN DIE MAGENGRUBE DER GESCHICHTE. Die armen wenigen noch lebenden Helden des Großen Vaterländischen Krieges – dass sie das noch miterleben müssen.
Meine lieben Großväter, der eine bereits 1941 bei Dnjepropetrowsk gefallen, der andere sehr früh an seinen schweren nicht heilen wollenden Schussverletzungen gestorben…
+++FOTO 5: Gleichsetzung und Verbot von Propaganda des Nationalsozialismus und Kommunismus – bei Nationalsozialismus ist der deutsche gemeint, bei Kommunismus – alles Sowjetische, Russische, „Moskali“, „Bolschewiken“:

http://www.pravda.com.ua/rus/news/2015/04/9/7064246/

Im Mai will man auch die Kommunistische Partei verbieten.
Mein Opa war Kommunist. Er hat in den Einheiten der 1. Ukrainischen Front gekämpft.
Es waren Kommunisten, die Häuser, Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten, Fabriken, Infrastruktur auch auf dem ukrainischen Boden errichteten.
Nach dem Zerfall der Sowjetunion war die „unabhängige“ Ukraine ein reiches Land und komplett schuldenfrei.

Der Facebook-Beitrag ist hier zu finden:

Saporoshje: In der Ukraine ist jetzt die Jagd auf die "alltäglichen Separatisten" eröffnet. Wer die Regierung kritisiert, ist ein potenzieller Separatist und Kreml-Agent. Die Fernsehsendungen, Medien- und Straßenwerbung geben Tipps, wie man einen Separatisten erkennt und unter welcher Nummer man ihn melden soll.

Saporoshje: In der Ukraine ist jetzt die Jagd auf die „alltäglichen Separatisten“ eröffnet. Wer die Regierung kritisiert, ist ein potenzieller Separatist und Kreml-Agent. Die Fernsehsendungen, Medien- und Straßenwerbung geben Tipps, wie man einen Separatisten erkennt und unter welcher Nummer man ihn melden soll.

Cherson: In der Ukraine ist jetzt die Jagd auf die "alltäglichen Separatisten" eröffnet. Wer die Regierung kritisiert, ist ein potenzieller Separatist und Kreml-Agent. Die Fernsehsendungen, Medien- und Straßenwerbung geben Tipps, wie man einen Separatisten erkennt und unter welcher Nummer man ihn melden soll. Wie erkennt mann einen Separatisten (Foto 3, im Uhrzeigersinn): **Er spricht von dem faschistischen Putsch **Er gibt Amerika Schuld an allem **Seine Wortwahl: u.a. "Junta", "Russen sind unsere Brüder" **Er schreit, dass die ukrainischen Einheiten das Donezbecken abschlachten **Er erzählt darüber, wie schön es in der Sowjetunion war **Sein obligatorisches Kennzeichen - das Sankt-Georgs-Band **Er glaubt den russischen Medien In den Gefängnissen des SBU (ukrainischer Geheimdienst) sitzen ca. 1500 Andersdenkende. Allein heute hat der SBU 29 Menschen in Odessa verhaftet: Verdacht auf terroristische Aktionen. Darunter zwei Frauen, die an jedem 2. des Monats das Gedenken an die Massaker-Opfer im Gewerkschaftshaus organisierten. Am 1. April wurde die "Bande", bestehend aus 3 Kommunisten, festgenommen: Vorwurf - Beteiligung an den Terroraktionen in Odessa. Die Schlacht um Odessa wurde am 10. April 1944 mit dem Sieg der Roten Armee beendet. Morgen ist das Jubiläum… http://www.sbu.gov.ua/sbu/control/uk/publish/article?art_id=140255&cat_id=39574

Cherson: In der Ukraine ist jetzt die Jagd auf die „alltäglichen Separatisten“ eröffnet. Wer die Regierung kritisiert, ist ein potenzieller Separatist und Kreml-Agent. Die Fernsehsendungen, Medien- und Straßenwerbung geben Tipps, wie man einen Separatisten erkennt und unter welcher Nummer man ihn melden soll.
Wie erkennt mann einen Separatisten (Foto 3, im Uhrzeigersinn):
**Er spricht von dem faschistischen Putsch
**Er gibt Amerika Schuld an allem
**Seine Wortwahl: u.a. „Junta“, „Russen sind unsere Brüder“
**Er schreit, dass die ukrainischen Einheiten das Donezbecken abschlachten
**Er erzählt darüber, wie schön es in der Sowjetunion war
**Sein obligatorisches Kennzeichen – das Sankt-Georgs-Band
**Er glaubt den russischen Medien
In den Gefängnissen des SBU (ukrainischer Geheimdienst) sitzen ca. 1500 Andersdenkende. Allein heute hat der SBU 29 Menschen in Odessa verhaftet: Verdacht auf terroristische Aktionen. Darunter zwei Frauen, die an jedem 2. des Monats das Gedenken an die Massaker-Opfer im Gewerkschaftshaus organisierten. Am 1. April wurde die „Bande“, bestehend aus 3 Kommunisten, festgenommen: Vorwurf – Beteiligung an den Terroraktionen in Odessa. Die Schlacht um Odessa wurde am 10. April 1944 mit dem Sieg der Roten Armee beendet. Morgen ist das Jubiläum…
http://www.sbu.gov.ua/sbu/control/uk/publish/article?art_id=140255&cat_id=39574

1908419_769647979810057_4244164912699650521_n

Odessa: In der Ukraine ist jetzt die Jagd auf die „alltäglichen Separatisten“ eröffnet. Wer die Regierung kritisiert, ist ein potenzieller Separatist und Kreml-Agent. Die Fernsehsendungen, Medien- und Straßenwerbung geben Tipps, wie man einen Separatisten erkennt und unter welcher Nummer man ihn melden soll. Wie erkennt mann einen Separatisten (Foto 3, im Uhrzeigersinn): **Er spricht von dem faschistischen Putsch **Er gibt Amerika Schuld an allem **Seine Wortwahl: u.a. „Junta“, „Russen sind unsere Brüder“ **Er schreit, dass die ukrainischen Einheiten das Donezbecken abschlachten **Er erzählt darüber, wie schön es in der Sowjetunion war **Sein obligatorisches Kennzeichen – das Sankt-Georgs-Band **Er glaubt den russischen Medien In den Gefängnissen des SBU (ukrainischer Geheimdienst) sitzen ca. 1500 Andersdenkende. Allein heute hat der SBU 29 Menschen in Odessa verhaftet: Verdacht auf terroristische Aktionen. Darunter zwei Frauen, die an jedem 2. des Monats das Gedenken an die Massaker-Opfer im Gewerkschaftshaus organisierten. Am 1. April wurde die „Bande“, bestehend aus 3 Kommunisten, festgenommen: Vorwurf – Beteiligung an den Terroraktionen in Odessa. Die Schlacht um Odessa wurde am 10. April 1944 mit dem Sieg der Roten Armee beendet. Morgen ist das Jubiläum… http://www.sbu.gov.ua/sbu/control/uk/publish/article?art_id=140255&cat_id=395

Gleichsetzung und Verbot von Propaganda des Nationalsozialismus und Kommunismus - bei Nationalsozialismus ist der deutsche gemeint, bei Kommunismus - alles Sowjetische, Russische, "Moskali", "Bolschewiken": http://www.pravda.com.ua/rus/news/2015/04/9/7064246/ Im Mai will man auch die Kommunistische Partei verbieten. Mein Opa war Kommunist. Er hat in den Einheiten der 1. Ukrainischen Front gekämpft. Es waren Kommunisten, die Häuser, Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten, Fabriken, Infrastruktur auch auf dem ukrainischen Boden errichteten. Nach dem Zerfall der Sowjetunion war die "unabhängige" Ukraine ein reiches Land und komplett schuldenfrei.

Gleichsetzung und Verbot von Propaganda des Nationalsozialismus und Kommunismus – bei Nationalsozialismus ist der deutsche gemeint, bei Kommunismus – alles Sowjetische, Russische, „Moskali“, „Bolschewiken“:
http://www.pravda.com.ua/rus/news/2015/04/9/7064246/
Im Mai will man auch die Kommunistische Partei verbieten.
Mein Opa war Kommunist. Er hat in den Einheiten der 1. Ukrainischen Front gekämpft.
Es waren Kommunisten, die Häuser, Schulen, Krankenhäuser, Kindergärten, Fabriken, Infrastruktur auch auf dem ukrainischen Boden errichteten.
Nach dem Zerfall der Sowjetunion war die „unabhängige“ Ukraine ein reiches Land und komplett schuldenfrei.

Die Oberste Rada hat heute offiziell ОУН-УПА (Organisation Ukrainischer Nationalisten-Ukrainische Aufstandsarmee) und andere nationalistische Einheiten, welche mit den Nazis kollaborierten, zu Kämpfern für die ukrainische Unabhängigkeit und Veteranen des II. Weltkrieges erklärt. **Link zum Artikel, in dem auch das Video aus der heutigen Rada-Sitzung dabei ist, bei der der Abgeordnete der Radikalen Partei und Sohn von Schuchewitsch, einem Idol des ukrainischen Nationalsozialismus, spricht: http://www.segodnya.ua/politics/laws/2538-veterany-upa-606653.html **Zum weiteren Idol des ukrainischen Nationalsozialismus: "Stepan Bandera war in den Augen der Nazis ein Hoffnungsträger bei der "Neugestaltung" Mittel- und Osteuropas… Der Berliner Historiker Bohdan Osadczuk, Jahrgang 1921 und in seiner Heimat Ukraine der wohl bekannteste Emigrant, warnt seine Landsleute: "Dieser Bandera-Kult schadet dem Land. Ein Kult des Faschismus ist immer schädlich, ob in Italien, das den Faschismus nicht aufgearbeitet hat, oder hier."" - aus einem Artikel der "Welt", 2009: http://www.welt.de/welt_print/kultur/article4853190/Der-Ukrainer-der-Hitler-aus-dem-Ruder-lief.html ES IST EIN TRITT MIT SPRINGERSTIEFEL IN DIE MAGENGRUBE DER GESCHICHTE. Die armen wenigen noch lebenden Helden des Großen Vaterländischen Krieges - dass sie das noch miterleben müssen. Meine lieben Großväter, der eine bereits 1941 bei Dnjepropetrowsk gefallen, der andere sehr früh an seinen schweren nicht heilen wollenden Schussverletzungen gestorben…

Die Oberste Rada hat heute offiziell ОУН-УПА (Organisation Ukrainischer Nationalisten-Ukrainische Aufstandsarmee) und andere nationalistische Einheiten, welche mit den Nazis kollaborierten, zu Kämpfern für die ukrainische Unabhängigkeit und Veteranen des II. Weltkrieges erklärt.
**Link zum Artikel, in dem auch das Video aus der heutigen Rada-Sitzung dabei ist, bei der der Abgeordnete der Radikalen Partei und Sohn von Schuchewitsch, einem Idol des ukrainischen Nationalsozialismus, spricht:
http://www.segodnya.ua/politics/laws/2538-veterany-upa-606653.html
**Zum weiteren Idol des ukrainischen Nationalsozialismus: „Stepan Bandera war in den Augen der Nazis ein Hoffnungsträger bei der „Neugestaltung“ Mittel- und Osteuropas… Der Berliner Historiker Bohdan Osadczuk, Jahrgang 1921 und in seiner Heimat Ukraine der wohl bekannteste Emigrant, warnt seine Landsleute: „Dieser Bandera-Kult schadet dem Land. Ein Kult des Faschismus ist immer schädlich, ob in Italien, das den Faschismus nicht aufgearbeitet hat, oder hier.““ – aus einem Artikel der „Welt“, 2009:
http://www.welt.de/welt_print/kultur/article4853190/Der-Ukrainer-der-Hitler-aus-dem-Ruder-lief.html
ES IST EIN TRITT MIT SPRINGERSTIEFEL IN DIE MAGENGRUBE DER GESCHICHTE. Die armen wenigen noch lebenden Helden des Großen Vaterländischen Krieges – dass sie das noch miterleben müssen.
Meine lieben Großväter, der eine bereits 1941 bei Dnjepropetrowsk gefallen, der andere sehr früh an seinen schweren nicht heilen wollenden Schussverletzungen gestorben…

Advertisements

Autor: Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Wir sind eine Gruppe von neun Privatpersonen unterschiedlicher Nationalitäten (Ukrainer, Russen, Tschetschenen, Griechen und Deutsche), die mit Familien und Freunden sowohl in der Ukraine als auch Russland in Verbindung stehen. Wir betreuen diese Seite in unserer Freizeit und geben durch die Beiträge unsere persönliche Sichtweise der Dinge wieder.

Ein Kommentar zu “Das ist Faschismus: Jagd auf Andersdenkende / Nazi-Kollaborateuere zu Veteranen des II. Weltkrieges erklärt und als Befreier sowie Helden gefeiert

  1. Pingback: Das ist Faschismus! | Sascha's Welt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s