Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Wir sind eine Gruppe von neun Privatpersonen unterschiedlicher Nationalitäten (Ukrainer, Russen, Tschetschenen, Griechen und Deutsche), die mit Familien und Freunden sowohl in der Ukraine als auch Russland in Verbindung stehen. Wir betreuen diese Seite in unserer Freizeit und geben durch die Beiträge unsere persönliche Sichtweise der Dinge wieder.

+++Zur Aussetzung der Menschenrechte in der Ukraine+++

Ein Kommentar

Sputnik schreibt dazu:

Ukraine: Parlament legitimiert Menschenrechtsverletzungen durch Militär im Donbass

Das ukrainische Parlament hat den Regierungstruppen erlaubt, bei ihrem Einsatz gegen die Regierungsgegner in der östlichen Industrieregion Donbass die Menschenrechtskonvention nicht zu beachten. Das Außenministerium soll die Uno offiziell darüber informieren.
http://www.auswaertiges-amt.de/…/publ…/3613/IntZivilpakt.pdf
http://conventions.coe.int/Treaty/ger/Treaties/Html/005.htm

In einer am Donnerstag angenommenen Erklärung bekräftigt das Kiewer Parlament das „Recht der Ukraine, von ihren Verpflichtungen aus Punkt drei Artikel zwei sowie aus den Artikeln 9, 12, 14 und 17 des Internationalen Pakts über bürgerliche und politische Rechte und aus den Artikeln 5, 6, 8 und 13 der Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten in einzelnen Regionen der Gebiete Donezk und Lugansk im Zusammenhang mit der Anti-Terror-Operation zurückzutreten.“
(BifFidU: Die Resolution ist am 30.04.2015 eingereicht worden: http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/zweb2/webproc4_1?pf3511=54997 hier das Abstimmungsergebnis: http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/radan_gs09/ns_golos?g_id=2166)

Dabei behalte sich die Ukraine das Recht vor, von anderen völkerrechtlichen Verträgen zurückzutreten, hieß es. Die Rada beauftragte das Außenministerium, UN-Generalsekretär Ban Ki-moon und den Generalsekretär des Europarats Thorbjørn Jagland darüber offiziell in Kenntnis zu setzen.[…] http://de.sputniknews.com/politik/20150521/302423628.html#ixzz3alkpNEV2

Screenshot in Google-Deutsch. Das Original ist hier zu finden: http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/zweb2/webproc4_1?pf3511=54997

Screenshot in Google-Deutsch. Das Original ist hier zu finden:
http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/zweb2/webproc4_1?pf3511=54997

 Screenshot in Google-Deutsch zum besseren Verständnis. Das Original ist hier zu finden. http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/zweb2/webproc4_1?pf3511=54997 Wer wie gestimmt hat, kann man hier erfahren: http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/radan_gs09/ns_golos?g_id=2166


Screenshot in Google-Deutsch zum besseren Verständnis. Das Original ist hier zu finden.
http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/zweb2/webproc4_1?pf3511=54997
Wer wie gestimmt hat, kann man hier erfahren:
http://w1.c1.rada.gov.ua/pls/radan_gs09/ns_golos?g_id=2166

Was genau das heißt, wird in Jekaterina Gubarjowas Post auf Facebook deutlich:

Jekaterina Gubarjowa, 21.5.2015:
„Manchmal scheint es, daß der metaphorische «Boden» in der Ukraine jeden Tag immer tiefer und tiefer sinkt.
Vor dem Hintergrund der Feierlichkeiten zum 1. Mai und zum 70sten Jahrestag des Großen Sieges verabschiedete die Werchowna Rada fast unbemerkt einen Gesetzentwurf, in dem die Ukraine einige Rechte der Menschenrechtskonvention aussetzt. Heute wurde er bestätigt.
Das Kiewer Regime gesteht offen, daß es eine Reihe von Gesetzen billigte, die gegen internationale Normen aus dem Bereich der Menschenrechte verstoßen. Aber anstatt die grobe Verletzung der grundlegenden Rechte seiner Bürger zu beenden, beschlossen die ukrainischen Behörden, stolz den Vereinten Nationen und dem Europarat darüber zu berichten.
Wie weit muß man gekommen sein, um so offiziell die Vereinten Nationen und die Parlamentarische Versammlung des Europarates über Diskriminierung in Kenntnis zu setzen? Das ist die spezielle Art von unmenschlichem Zynismus in Kiew!
Ich möchte die Menschenrechte aufzählen, welche die ukrainische Regierung «aussetzt». Es sollten alle Verbrechen beim Namen genannt und alle Punkte sollen umfassendst angesprochen und beleuchtet werden.
Aufgehoben wird der Anspruch auf Rechtsschutz, das Recht auf Freiheit der Person und körperliche Unversehrtheit, die Garantie gegen willkürliche Verhaftungen und außergerichtliche Tötungen. Liquidiert wird die Gleichheit aller Parteien in einem Gerichtsprozeß und auch die Unschuldsvermutung. Beraubt werden die Bürger des Rechts auf freie Wahl des Wohnsitzes, des Rechts auf Freizügigkeit, die Möglichkeit, das eigene Land zu verlassen und zu betreten. Das ukrainische Regime verweigert sich einer Reihe sozialer Verpflichtungen des Staates. Es ist beabsichtigt, Invaliden und Menschen mit Behinderungen das Recht auf soziale Eingliederung und gesellschaftliche Teilhabe zu entziehen, die Bestimmungen über die Rechte der Familien, Mütter und älteren Menschen auf sozialen, gesetzlichen und wirtschaftlichen Schutz abzuschaffen, das Recht auf eine Wohnung wie auf Schutz gegen Armut und soziale Ausgrenzung.
Diese gesetzlichen Einschränkungen beziehen sich auf die «Zone der ATO (Anti-Terror-Operation)», was für sich genommen schon eine Diskriminierung aufgrund des Wohnortes darstellt und ausdrücklich geächtet ist durch die Bestimmungen des internationalen Rechts im Bereich des Schutzes der Menschenrechte.
Obwohl, wissen Sie, dem Kiewer Regime muß «danke» gesagt werden für diese gesetzgebende Initiative, welche noch einmal sein antihumanes Wesen betont! All dies ist nützlich für ein zukünftiges Internationales Tribunal!“

Da immer mit Löschungen auf Facebook zu rechnen ist, sichern wir ihren Text hier im Original noch einmal:

„Порой кажется, что метафорическое «дно» на Украине каждый день опускается все ниже и ниже.
На фоне празднований Первомая и 70-летия Великой Победы практически незамеченным остался внесённый в Верховную раду законопроект, в котором Украина приостанавливает некоторые права Конвенции о правах человека. Сегодня его утвердили.
Киевский режим откровенно признаётся в том, что принял ряд законов, нарушающих международные нормы в сфере защиты прав человека. Но вместо того чтобы отказаться от грубого нарушения основополагающих прав своих граждан, украинские власти решили с гордостью сообщить об этом в ООН и Совет Европы.
До чего же надо дойти, чтобы вот так официально уведомить о дискриминации ООН и ПАСЕ? Это какой-то особый вид антигуманного цинизма по-киевски!
Хочу перечислить назвать те права человека, которые украинская власть «приостанавливает». Ведь все преступления должны быть названы и все пункты должны быть максимально проговорены и освещены.
Отменяются право на правовую защиту, свободу и личную неприкосновенность, гарантии отсутствия произвольных арестов и внесудебных расправ. Ликвидируется равенство всех сторон в судебном процессе, а также презумпция невиновности. У граждан страны отнимают право на свободный выбор места жительства, свободу передвижения, возможность покидать свою собственную страну и в неё въезжать. Отказывается украинская власть и от ряда социальных обязательств государства. Предполагается лишение инвалидов и лиц с ограниченными возможностями права на социальную интеграцию и участие в жизни общества, отмена положений о правах семьи, матерей и пожилых людей на социальную, правовую и экономическую защиту, права на жильё и защиту от нищеты и социального отторжения.
Эти правовые ограничения касаются «зоны АТО», что само по себе является дискриминацией по месту жительства и прямо запрещено положениями международного права в сфере защиты прав человека.
Хотя, знаете, киевскому режиму нужно сказать «спасибо» за такую законодательную инициативу, которая очередной раз подчеркивает его антигуманистическую суть! Все это пригодится для будущего Международного трибунала!“

Advertisements

Autor: Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Wir sind eine Gruppe von neun Privatpersonen unterschiedlicher Nationalitäten (Ukrainer, Russen, Tschetschenen, Griechen und Deutsche), die mit Familien und Freunden sowohl in der Ukraine als auch Russland in Verbindung stehen. Wir betreuen diese Seite in unserer Freizeit und geben durch die Beiträge unsere persönliche Sichtweise der Dinge wieder.

Ein Kommentar zu “+++Zur Aussetzung der Menschenrechte in der Ukraine+++

  1. Спасибо, Екатерина, за Вашего примечания. Фашистский режим в Киеве не стоит называться „правительство“. Мы гордимся мужественными жителями Киева, которые вопреки запретам праздновали день победы 9 мая. И мы желаем людям в Украине, чтобы наконец был мир. Как и преступления фашистов во время ВОВ никогда не будут забыты, то и люди никогда не простят преступления сегодняшних бандеровцев. Вы абсолютно правы: Все это пригодится для будущего Международного трибунала!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s