Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Wir sind eine Gruppe von neun Privatpersonen unterschiedlicher Nationalitäten (Ukrainer, Russen, Tschetschenen, Griechen und Deutsche), die mit Familien und Freunden sowohl in der Ukraine als auch Russland in Verbindung stehen. Wir betreuen diese Seite in unserer Freizeit und geben durch die Beiträge unsere persönliche Sichtweise der Dinge wieder.

+++ Intermarium +++ GEOPOLITISCHE ANALYSE +++ Die Spaltung der EU – und der „neue“ Plan „OST“ !!! +++

Hinterlasse einen Kommentar

+++ Intermarium +++ GEOPOLITISCHE ANALYSE +++ Die Spaltung der EU – und der „neue“ Plan „OST“ !!! +++

Intermarium („Międzymorza“ / „Zwischemeer“) – heißt das neue alte geopolitische Ziel des angelsächsischen Verbundes aus USA & Großbritannien. Das ist nichts neues – und gilt als Vorschlag des polnischen und pro-britischen Marschall Józef Piłsudski nach dem Ersten Weltkrieg eines konföderierten Staatsgebildes, das vom Schwarzen Meer bis zur Ostsee (Baltikum) reichen sollte. EIn Vorschlag an Großbritannien – oder höchstwahrscheinlich andersherum – gerichtet gegen Russland. (Damals noch Sowjetrussland, etwas später Sowjetunion, heute gegen Russland.)

Seit dem hat sich nichts bis gar nichts verändert – nur die Methoden sind etwas andere geworden. Manche Methoden sind aber auch komplett die gleichen geblieben: Gorßbritannien & USA versuchen Europa einzuflösen, dass Russland

a.) böse und agressiv ist

b.) dass Russland eine Art Großreich wie z.B. die Sowjetunion wiedererrichten wolle (Stichwort „Putins Reich“ usw.)

c.) dass Russland plane „Europa“, und allen voran Osteuropa zu überfallen und einzuverleiben.

Als ob das flächenmäßig mit Abstand größte Land der Erde nicht genug eigenes Land & Rohstoffe habe – aber daran denkt niemand. Die anti-russische Propaganda läuft in den transatlantischen Medien mittlerweile täglich, ja gar minutenweise hoch und runter. Ein Gespenst des „bösen Rus“ geht wieder durch Europa, wie auch schon vor und während des 1. und 2. Weltkriegs.

Heute wird diese Idee des „Intermariums“ und die „Notwendigkeit“ dafür EU-weit von NGOs des regierungsnahen US-Oligarchen George Soros aktiv beworben, wie der NGO „Europäischen Humanitären Universität“ (EHU).

Die Konferenz der Europäischen Humanitären Universität (EHU), Vilnius, Litauen im März 2012 – besprach das Thema „Intermarium“ intensiv. Die ungefähr 1600-1800 Studierenden dieser EHU kommen größtenteils aus Weißrussland. Die Unterrichtssprache der meisten Veranstaltungen ist Russisch. (Später werdet ihr verstehen warum auf russisch, und warum aus Weißrussland, und warum in Litauen / Baltikum.)

Quelle-1: http://www.ehu.lt/events/events/view/call-for-participation-international-research-conference-baltic-black-sea-intermarum-paradigms-of-regional-development-and-transformations-of-lawlt/lang:lt – und Quelle-2: https://de.wikipedia.org/wiki/Mi%C4%99dzymorze

238aaa

+++ Der „neue“ Plan „OST“ +++

Das ganze hat ein konkretes Ziel – und zwar laut STRATFOR-Chef George Friedman – eine „neue Eindämmung“ Russlands, die laut den US-Strategen am besten in einem großen Krieg in Europa enden soll. Doch wie soll das gehen? Sind die Europäer verrückt?

Mit Sicherheit werdet ihr mitbekommen haben, dass die USA & Großbritannien über ihre Militärkomponente namens „NATO“ – verstärkt eine Truppenverlegung und Verlegung von Kriegsgerät nach Osteuropa, und damit quasi unmittlerbar an die russische Grenze foricert. Deutschland wurde eine tragende Rolle zugeteilt – mit der sog. „Speerspitze“ der Bundeswehr gegen Russland, offen und unverhohlen. Sehr wahrscheinlich habt ihr auch Bilder von US-Panzern und US-Soldaten gesehen, die in den osteuropäischen Staaten, wie den 3 baltischen Staaten und in Polen an Militärparaden teilnehmen sehen.

+++Beispiele:

US-Soldaten auf US-Panzern bei einer Parade am 15.08.2016 in Warschau / Polen – wo der angebliche „Sieg Polens über die Rote Armee“ von 1920 feierlich begangen wird, und die US-Amerikaner dürfen da provokativ natürlich nicht fehlen: https://www.facebook.com/1ABCT.3ID/posts/10153918950988721

04.02.2016: Dokumentation der BBC führt ein Konflikt zwischen der Nato und Russland zum Atomkrieg – mit dem BBC-Video:

http://de.sputniknews.com/panorama/20160204/307581617/bbc-atomkrieg-russland.html

18.02.2016: US-Militär Waffen und Panzer für 16’000 Soldaten in geheimen Höhlen in Norwegen – mit Video: http://www.blick.ch/news/waffen-und-panzer-fuer-16000-soldaten-usa-horten-kriegsmaterial-in-geheimen-hoehlen-von-norwegen-id4696488.html

25.02.2016 – USA in Provokationslaune? US-Militärparade 300 Meter vor russischer Grenze:

Quelle-1: https://deutsch.rt.com/13067/international/usa-in-provokationslaune-us-militaerparade-300-meter-vor-russischer-grenze/

Quelle-2: http://www.n-tv.de/politik/Nato-Soldaten-bei-estnischer-Militaerparade-article14582486.html

03.03.2016: NATO-Manöver „Cold Response“: USA üben in Norwegen Atomwaffeneinsatz gegen Russland: https://deutsch.rt.com/europa/37099-nato-manover-cold-response-usa/

10.03.2016 – Spiegel: Machtdemonstration – USA schicken 3000 US-Soldaten ins Baltikum: http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-konflikt-usa-ruesten-baltikum-auf-a-1022656.html

22.03.2016 – Spiegel: Amerikaner starten „Straßenmarsch“ durch Osteuropa: http://www.spiegel.de/politik/ausland/nato-in-osteuropa-usa-starten-strassenmarsch-a-1024942.html

27.03.2016 – Dragoon Ride: US-Militärkonvoi rollt durch Osteuropa:

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/27/dragoon-ride-us-militaerkonvoi-rollt-durch-osteuropa/

02.04.2016: An der gesamten Nato-Grenze zu Russland werden 4.200 Mann in „Rotationskräften“ eingesetzt. Sie werden in Bulgarien, Estland, Lettland, Litauen, Polen und Rumänien die 62.000 US-Soldaten verstärken, die heute schon in Europa stationiert sind: https://www.wsws.org/de/articles/2016/04/02/nato-a02.html

Was die US-Soldaten dort suchen? Nun ja sie wollen die Polen & Balten (und später das gesamte „Intermarium“) zu einem „heroischen“ Krieg gegen die Russen motivieren, der laut den US-Regisseuren auch kommen wird – so der Plan.

Das ist kein Geheimnis und war schon immer ihr Ziel – selbst wenn es dann taktische atomare Schläge auf Polen & Co. hagelt, so ist es in ihrem Sinne besser als es nicht zu versuchen. Schließlich wollen sie Krieg, gleichzeitig aber nicht den Platz von Warschau und Krakau mit New York und Washington tauschen, wenn es kracht. Ganz einfach. Bitter, aber wahr.

14.06.2016: Spiegel: 150 Kilometer vor der russischen Grenze startet die NATO-Militärübung „Saber Strike“ – eine Abschreckungsmaßnahme mit 10.000 Soldaten:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/manoever-saber-strike-im-baltikum-nato-staaten-beginnen-operation-abschreckung-a-1097447.html

Doch das ist nur ein Anfang – auch wenn die Medien versuchen diese Kriegsvorbereitungen als harmlos und von der militärischen Truppenanzahl her „unbedeutenden“ rein symbolischen Akt abzutun. Doch dem ist nicht so.

18.05.2016 – Britischer General schürt Ängste mit „drohendem Atomkrieg“ mit Russland: http://de.sputniknews.com/politik/20160518/309953730/atomkrieg-russland.html

24.05.2016: Vor dem Atomkrieg bewahrt uns kein Protokoll mehr:

http://www.welt.de/debatte/kommentare/article155584911/Vor-dem-Atomkrieg-bewahrt-uns-kein-Protokoll-mehr.html

Man muss nicht jeden Satz über den möglichen „Atomkrieg“ oder „großen Krieg“ heute vollständig ernst nehmen – dennoch sollte man verstehen wohin die Reise demnächst in Europa gehen soll.

238a

+++ Das nächste Ziel heißt „Intermarium“ oder „Ost-„EU +++

Nach der Idee von Großbritannien: Polen und die 3 baltischen Staaten („Giftzwerge“) werden in den nächsten Jahren noch nationalistischer, und lösen sich von der traditionellen EU schrittweise, und womöglich im Streit ab, denn ein Russlandfeldzug ist mit Deutschland & Frankreich in der heutigen Form (Staatsform, gesellschaftliche Prinzipien usw.) so nicht möglich.

Deutschland und Frankreich sind schlichtweg nicht bereit für einen großen Krieg gegen Russland – und die Zeit bei den USA drängt.

Quelle-1: US-Schuldenuhr, Stand heute 16.08.2016 mit rund 19,42 Billionen US-Dollar an Staatsschulden: http://www.usdebtclock.org/

Quelle-2: Schuldenuhr Großbritanniens, Stand heute 16.08.2016 mit rund 1,74 Billionen britische Pfund, bzw. umgerechnet 2,26 Billionen US-Dollar an Staatsschulden: http://www.nationaldebtclock.co.uk/

+++ Vorboten dieser Spaltung der EU – in die „West“-EU und „Ost“-EU:

1.) BREXIT:

Großbritannien tritt aus der EU nicht umsonst aus. Denn dort leben und arbeiten Millionen polnischer Bürger. Wenn aber alle und allenvoran junge wehrfähige Leute fleißig in UK arbeiten, wer soll dann in Polen in den Krieg ziehen? Und falls es Krieg gibt, und Millionen Polen leben im EU-Land Großbritannien – wohin werden dann wohl weitere Millionen Polen, Esten, Litauer, Letten sofort umziehen, außer deman grenznahen Deutschland?

Willy Wimmer bei KenFM zum BREXIT: „Wenn Großbritannien geht, besteht eine große Wahrscheinlichkeit, dass Europa in den Krieg geht.“ – mit Video: https://youtu.be/GQe-b8Jb1Rk

Willy Wimmer ist ein ehemaliger CDU-Politiker und Staatssekretär im deutschen Verteidigungsministerium und Vize-Präsident der OSZE von 1994-2000, also ein politisch sehr erfahrener Mann.

2.) Visegrad-Staaten gegen Deutschlands Migrationspolitik. Zunächst einmal ist das ihr gutes Recht. Zum anderen zeigt es aber, dass es ein gewisses Ablösen von der „West“-EU seitens der künftigen „Ost“-EU Staaten gibt („intermarium“-Vorstufe)

– nämlich Tschechien, Polen, Ungarn und die Slowakei:

http://www.welt.de/politik/ausland/article152228130/Visegrad-Staaten-gegen-Deutschlands-Migrationspolitik.html

Auch wenn Ungarn unter Premier Orban in den letzten Monaten heftig aus diesem Konzept tanzt, oder zu tanzen scheint, so kann man diese V4-Gruppe („Visegrad-Staaten“) auch als Vorstufe eines „Intermarium“ sehen:

Wiki:https://de.wikipedia.org/wiki/Visegr%C3%A1d-Gruppe

Bei dem Visegrade-Treffen am 12. Mai 2011 in Levoča wurden die Möglichkeiten zur Aufstellung einer gemeinsamen EU-Battlegroup bis zum Jahr 2016 erörtert. Die Einheit soll zunächst etwa Bataillonsstärke haben und unter der militärischen Führung Polens stehen. Die Aufstellung der Kampftruppe bis 2016 wurde bei einem Gipfeltreffen der Verteidigungsminister in Warschau am 6. März 2013 beschlossen: http://spectator.sme.sk/c/20039823/visegrad-four-to-form-own-battle-group-by-2016.html

Die sog. Idee der EU-Battlegroup ist eine Vorstufe der militärischen Komponente des „Intermariums“: https://de.wikipedia.org/wiki/EU-Battlegroup

+++ Was will man mit der „Ost“-EU / „Intermarium“ erreichen? +++

1.) Erschaffen werden soll das alte und von Großbritannien geplante „Intermarium“ – ein nationalistischer und russophob eingestellter Staatenbund, der vom baltischen Meer bis zum Schwarzen Meer, mit den 3 baltischen Staaten (Estland, Lettland, Litauen), Polen, Ukraine (zumindest West- und Zentralteil), Rumänien, Teile Moldawiens, möglicherweise auch Bulgarien reichen soll.

2.) Jeglicher friedlicher und wirtschaftlicher Handel & Austausch soll, ähnlich wie heute in der Ukraine unter dem Kiewer Regime, durch pro-amerikanische Marionetten an der Macht des Staatenbundes des „Intermariums“ gestört und dreist sabotiert werden. Siehe Vorstufe in der heutigen Ukraine.

STRATFOR: US-Hauptziel seit einem Jahrhundert war es einen Bündnis Russland+Deutschland zu verhindern: https://youtu.be/9fNnZaTyk3M

3.) Das Endziel ist der große Krieg gegen die Russische Föderation. Womöglich mit einem Angriff auf die russische Enklave Kaliningrad – an der Grenze zu Polen. Möglicherweise auch an mehreren Fronten gleichzeitig.

Selbstverständlich verstehen die Vordenker dieses Plans, dass ein Krieg gegen Russland – automatisch eine atomare, und damit vollständig vernichtende Konsequent nach sich ziehen wird. Das versteht man in London, wie in Washington.

Das versteht man auch in Polen, nur dass in diesen unten aufgeführten 9 Staaten pro-amerikanische Regierungen & NATO-konforme Verteidigungsminister an die Macht gebracht und an der Macht gehalten werden, auch wenn in einem „demokratischen“ Rhytmus und Rotationsprinzip. Das hindert diese Staaten selbstständige und nicht-suizidale Entscheidungen im Sinne ihrer Völker zu treffen. Natürlich wird das so nie gesagt, und selten so ähnlich ausgesprochen.

Die Vordenker des künftigen „Intermariums“ gehen von blanken statistischen Werten aus, die sie gegeneinander aufstellen und so die Kräfteverhältnisse als Argument betrachten:

Von Norden nach Süden:

1. Estland – 1,3 Mio. Einwohner, BIP 29,5 Milliarden $

2. Lettland – 1,95 Mio. Einwohner, BIP 42,7 Milliarden $

3. Litauen – 2,85 Mio. Einwohner, BIP 28,4 Milliarden $

4. Polen – 38,50 Mio. Einwohner, BIP 516,1 Milliarden $

5. Slowakei – 5,4 Mio. Einwohner, BIP 96,1 Milliarden $

6. Tschechien – 10,6 Mio. Einwohner, BIP 230,5 Milliarden $

7. Ukraine – 36 Mio. Einwohner, BIP unter 80 Milliarden $

(ohne die russische Halbinsel Krim, und ohne Donbass)

8. Moldawien – 3,15 Mio. Einwohner, BIP 7,95 Milliarden $

9. Rumänien – 19,85 Mio. Einwohner, BIP 189 Milliarden $

9 Staaten, 127 Millionen Einwohner und einem BIP von rund 1,3 Billionen $ – gegenüber der Russischen Föderation mit 146,5 Millionen Einwohnern (inkl. Krim) und 2,12 Billionen $ BIP.

Oder was glaubt ihr wofür das US-Raketenschild in Europa stationiert wird? Um Europa und die USA vor dem Iran zu „schützen“, wo doch jeder weiß dass der Iran weder die Fähigkeit noch den Willen für derartige Angriffe hätte?

Nein. Das US-Raktenschild richtet sich vollständig gegen Russland und sein atomares Abschreckungspotential. Genauer noch: Das US-Raketenschild in den künftigen „Intermarium“-Staaten wie Polen, Rumänien und später wohl auch Tschechien / Slowakei „beruhigen“, „absichern“ – und zu dem besagten großen Krieg gegen Russland motivieren. Denn schließlich werden diese Staaten bei ihrem Kriegsangriff gegen Russland vom US-Raktenschild vor der zwangsläufigen atomaren russischen Antwort schützen. Das ist der Plan dahinter.

Sollten beim Beginn dieser Konfrontation Teile des atomaren russischen Antwort-Potentials durchgehen, dann ist es eben so. Das sagt man natürlich nicht vorher so – und im Nachhinein ist es dann auch egal, wie sich viele auch kaum mehr für Hiroshima oder Nagasaki interessieren. Denn sobald Teile des russischen atomaren Antwort-Potentials daneben gehen sollten – beginnen die USA & Großbritannien

10.06.2014 – Die Vereinigten Staaten haben laut Victoria Nuland, für Europa und Eurasien zuständige Staatssekretärin im US-Außenministerium, nicht vor, Teile ihres umstrinnenen Raketenschildes in Georgien oder in der Ukraine aufzustellen:

http://de.sputniknews.com/politik/20140610/268731551/US-Diplomatin-Kein-Raketenschild-in-Ukraine-geplant.html

Hinweis dazu: Letztendes wollten sie auch laut Zusagen nach 1990 keine NATO-Ost-Erweiterung an die russische Grenze durchführen. Und heute will sich keiner mehr dieser Politiker daran erinnern.

11.11.2015 – Putin: US-Raketenschild in Europa dient Neutralisierung Russlands: https://deutsch.rt.com/europa/35522-russland-will-sein-abschreckungspotenzial-vor/

12.05.2016: Tagesschau – Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit baut die NATO an ihrem Raketenabwehrschild. Eine Radarstation mit Abwehrraketen soll heute in Rumänien für einsatzfähig erklärt werden – eine Provokation für Moskau:

https://www.tagesschau.de/ausland/nato-raketenabwehr-103.html

14.05.2016: Polen gibt Startschuss zu Bau von US-Raketenschild:

http://de.sputniknews.com/politik/20160514/309848615/in-polen-beginnt-bau-von-us-raketenschild.html

+++ ETWAS LÄUFT ABER NOCH SCHIEF +++

Aus der Reihe dieses „Intermarium“-Plans der USA & Großbritanniens tanzen folgende Staaten heraus, bzw. in diesen Staaten geht der Plan aufgrund verschiedener Faktoren aktuell nicht auf:

1. Ukraine – die Krim hat sich per Referendum und ohne jegliche Gewalt mit Russland wiedervereint. (strategische Niederlage der USA im Schwarzes Meer)

2. Ukraine – das Kiewer Regime schafft es nicht die wirtschaftlich starke und bevölkerungsreiche, aber abtrünnige Region Donbass im Sinne der USA & NATO unter „Kontrolle“ zu bringen.

3. Ukraine – trotz milliardenschwerer „Investitionen“ der USA, US-Oligarchen wie Soros, und auch der EU in diverse NGOs und ukrainische Medien, die den Ukrainern seit 25 Jahren schrittweise einflößen, dass sie nicht „Russen“ sind und Russland auch kein „Bruderstaat“ ist – sondern „Okkupant“, „Unterjocher aus dem Moskauer Kreml“ und „Aggressor“ – ist es nicht gewährleistet dass die Mehrheit der Ukrainer zu ihrem Brudervolk „russophob“ werden. Zumindest sieht man, dass die große Mehrheit der Ukrainer heute eher schweigt, weil sie eingeschüchter oder teils mit eigenen alltäglichen Überlebenssorgen beschäftigt sind.

4. Einzelne Staaten, wie heute Ungarn unter Premier Orban versuchen eher eine konservative national-orientierte Politik zu betreiben unabhängig von „Bündnissen“ und „Niebelungentreue“-Zwängen.

5. Finnland – bleibt trotz massiven Drucks und medialen Manipulationen auch weiterhin neutral, und steigt nicht in der anti-russischen NATO ein.

6. Georgien – Zwar ist Georgien kein direkter Planstaat des „Intermarium“-Staatenprojekts, dennoch ein geplanter anti-russischer Faktor und „Intermarium“-Fortsetzung an der gegenüberliegenden Seite des Schwarzen Meeres.

Nach dem US-gewollten genozid-ähnlichen Angriff der georgischen Streitkräfte des ehem. Präsidenten Saakaschwilli auf die Zivilbevölkerung von Süd-Ossetien (Hauptstadt Tshinvalli) und auch auf dort stationierte russische Friedenstruppen – hat sich die innenpolitische Lage in Georgien deutlich abgekühlt wenn es um einen neuen US-gewollten „Kriegswillen“ gegen Russland geht. Saakaschwill ist von den Georgiern selbst entmachtet worden. Er floh zunächst in die USA, und anschließend zum US-gestützten ukra-faschistischen Kiewer Regime in der heutigen Ukraine.

7. Weissrussland – Lukaschenko hat sich als harter politischer Brocken erwiesen, der eine große Unterstützung in der weissrussischen Bevölkerung genießt – und trotz nationalistischer Klänge zum Großteil zu Russland hält. Nach dem Zerfall der Sowjetunion sollte das heutige Weissrussland zur Weißrussischen Republik, und nicht wie von Lukaschenko gegründeten Republik Belarus werden. Es sollte ein absolut pro-amerikanisches und russophobes Staatenkonstrukt aufgebaut werden, ähnlich wie die 3 baltischen Staaten und die heutige Ukraine unter dem Kiewer Regime. Schleichend – wie auch in der Ukraine, schrittweise über 25 Jahre. Mit einer anderen Flagge wie die heutige Republik Belarus, anderer Hymne, anderem Staatskonstrukt. (Siehe Quelle)

Zu dem damaligen Zeitpunkt war Russland unter Jelzin witschaftlich und außenpolitisch sehr geschwächt und innenpolitisch noch konstruktlos nach der Perestroika. Russland drohte damals ein blutiger Zerfall, so dass man dem US-gewollten Zersetzungsprozess in Europa rundum Jugoslawien und u.a. auch Weissrussland kaum etwas entgegen setzen konnte, mit dem Ziel alle pro-russischen (also pro-sowjetischen) Staaten und ehemaligen Verbündeten schnellstmöglich zu zerschlagen und in russische Gegen umzupolen. Doch in Weissrussland kam Lukaschenko dazwischen – weshalb er auch sofort den Beinamen „Der letzte Diktator Europas“ bekam, von wem dürft ihr drei mal raten.

[Am Rande: In der Ukraine konnte diese nicht so schnell geschehen, da dort die pro-russischen Sympathien um 1990 herum sehr groß waren, und bis heute noch recht groß sind, trotz aller Hetze. Deshalb hat es 25 Jahre lang gedauert.]

Zurück zu Weissrussland: Nach „Wiederherstellung der Unabhängigkeit“ von Belarus 1991 (so die Sichtweise der USA nach dem Zerfall der UdSSR) hat die Regierung der Republik Belarus Kontakt mit der Rada BNR aufgenommen.

Vorbereitungen zur „Übergabe des Mandates“ der Rada BNR an das Parlament von Belarus hatten begonnen – also eine pro-amerikanische Machtübergabe quasi, jedoch wurden sie nach „Machtergreifung“ durch Präsident Alexander Lukaschenko und angebliche Verstöße gegen „demokratische Standards“ und gegen Menschenrechte sowie nach Rückkehr zu sowjetischen Staatssymbolen und zur russischen Sprache als Staatssprache in Belarus abgebrochen.

Die Rada BNR hat einige prominente politische „Flüchtlinge“ und Gegner der Lukaschenko-Regierung in ihre Reihen aufgenommen und veröffentlicht regelmäßige offizielle Stellungsnahmen mit Kritik der Situation bezüglich der „Menschenrechte“ (die alte Leier), Demokratie und Russifizierung in Belarus. Also absolut pro-amerikanische Standpunkte. Vertreter der Rada BNR haben regelmäßige Treffen mit Vertretern der Regierungen und Außenministerien verschiedener Länder der EU und Nordamerikas.

Die Rada BNR ist bis heute aktiv und eine der ältesten Exilregierungen der Welt. Die Rada wurde aus Vertretern der belarussischen Organisationen in verschiedenen Ländern des Westens gebildet. Der formelle Sitz der Rada wurde in die USA und Kanada gebracht. Unter Anderem, wurde als Erfolg der Aktivität der Rada BNR im Jahr 1953 die belarussischsprachige Redaktion von „Radio Free Europe“ gegründet.

Nachzulesen bei Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Rada_BNR – u.a. mit weiterführenden Quellen!

Auch interessant: https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fruthenischer_Zentralrat

Weitere Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Frussische_Volksrepublik

Diverse US-gelenkte und EU-unterstützte Versuche den weißrussischen Präsidenten nach dem „Maidan“-Prinzip („Farbene Revolutionen“) zu stürtzen scheiterten. Seit Jahren wird über die weißrussische Polizei im Tonus von Assads „Schergen“ berichtet:

http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/weissrussland-proteste-und-festnahmen-in-minsk-1300265.html (Bitte beachtet die Flaggen auf dem Foto der FAZ, und die Flagge auf der Wiki-Seite der Rada BNR im Link oben!)

Natürlich ist Lukaschenko ein Machtmensch, ein Politiker und kein Engel. Genauso wenig wie das die vielen westlichen Politiker oder US-Präsidenten sind, die der Welt alles in allem unsägliches Leid und Millionen von Toten durch Kriege & Einmischung brachten, wie auch heute. Lukaschenko aber nicht. Das vergessen viele.

… Jetzt wisst ihr auch warum.

Weiter in der weißrussischen Geschichte:

Überwiegend aus Hitler-Kolloborateuren gegründet:

Ab Januar 1944 besaß der „Staat“ eine eigene Armee, die sogenannte „Weißruthenische Heimwehr“ (Belaruskaja Krajowaja Abarona – BKA), welche über rund 20.000 Mitglieder verfügte und zur Bekämpfung von Partisanen und der Roten Armee eingesetzt wurde. Auch andere Institutionen wie das Weißruthenische Selbsthilfewerk, der Weißruthenische Selbstschutzkorps und das Weißruthenische Jugendwerk, wurden gegründet. Nach der Befreiung der durch die Rote Armee löste sich der Staat de facto auf, und die Mitglieder des Zentralrates gingen ins Ausland, wo sie eine Exilregierung bildeten, die sich zu einer ernstzunehmenden aber interagierenden Konkurrenz zur Rada BNR entwickelte.

Und genau deren Nachfahren unterstützen die USA seit dem Ende des 2.Weltkriegs bis heute: https://de.wikipedia.org/wiki/Wei%C3%9Fruthenischer_Zentralrat

(Ähnliches mißlang damals auch in der Ukraine. So ein Staat wie die heutige Ukraine unter dem Kiewer Regimes sollte bereits viel früher gegründet und russophob aufgebaut werden: https://de.wikipedia.org/wiki/Ukrainische_Volksrepublik)

8. Türkei – Erdogan führt sein eigenes Spiel und genießt eine große Unterstützung einer türkischen Mehrheit – vorallem auch nach dem mißlungenen Putsch von türkischen NATO-Generälen gegen ihn. Die Türkei sollte eine südliche Stütze des nördlichen „Intermariums“ werden – und russische Kräfte an der Grenze im Kaukasus binden und russischen Einfluss aus dem Nahen Osten verdrängen, falls nötig auch in einem für die Türkei komplett zerstörerischen Krieg. Doch Erdogan will nicht – wie er laut US-Plänen soll. Daher auch der Putsch, der zu einem Putsch-Versuch wurde. Man kann Erdogan mögen oder nicht, aber in diesem Fall hat er sich aggressiven chaotisierenden Plänen (ähnlich wie beim „Arabischen Frühling“) widersetzt. Das hat viele Pläne der USA im Nahen Osten und im Kaukasus platzen lassen.

+++ Die Pläne der Errichtung des „Intermarium“-Staatenbundes (Föderation / Konföderation) ist keine Sache von Jahren, sondern von Jahrzehnten, und begonnen hat es bereits seit 1990. Wie weit die USA & Großbriannien mit ihren Plänen in Osteuropa und der russischen Grenze kommen – hängt auch davon ab wie sich diese osteuropäischen Völker dafür einspannen lassen, und wie klug und entschlossen sich die Russische Föderation auch künftig verhält.

Mit dem überraschenden Eingriff Russlands in der Krim (mit Referedum und Wiedervereinigung) und dem massiven Eingreiffen in Syrien – wird gerade vielen Eckpunkten dieses großen anti-russischen Plans des „Intermariums“ ein kräftiger Strick durch die Rechnung gemacht. Oder was glaubt ihr weshalb die USA & US-Polit-Eliten, aber auch transatlantische EU-Eliten rundum Großbriannien so sehr, teilweise schon billig wirkend, gegen Russland wettern – und sogar politisierte Angriffe auf russische Sportler & Olympia fahren? Genau deshalb. Genau wegen diesem kräftigen Strich durch die Rechnung.

Auch interessant zu dem Thema ist der Artikel von SouthFront:

https://de.southfront.org/wer-baut-das-intermarium-zwischenmeer/

Auch in Polen werden solche Pläne des „Intermariums“ diskutiert und auch beworben:

Quelle-1: http://www.nowastrategia.org.pl/miedzymorze-utopia-czy-alternatywa/

Quelle-2: http://www.mpolska24.pl/post/11580/miedzymorze-kontra-uboga-panna

 

+++ Wir bitten um eure MEINUNG und KOMMENTARE !!! +++

+++ Bitte TEILEN !!! +++

Analyse bei biffidu / Facebook: https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=567262220131418&id=220982371426073

@ Danke, eure Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

 

Zum Einbetten: https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Fpermalink.php%3Fstory_fbid%3D567262220131418%26id%3D220982371426073&width=500

Advertisements

Autor: Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Wir sind eine Gruppe von neun Privatpersonen unterschiedlicher Nationalitäten (Ukrainer, Russen, Tschetschenen, Griechen und Deutsche), die mit Familien und Freunden sowohl in der Ukraine als auch Russland in Verbindung stehen. Wir betreuen diese Seite in unserer Freizeit und geben durch die Beiträge unsere persönliche Sichtweise der Dinge wieder.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s